Kompendium der Sozialmedizin Heft 9

Heft 9: Krankenversorgung: Konzepte und Entwicklungen

Max-Erik Niehoff, Jens-Uwe Niehoff
SalusCon Akademie Verlag, Berlin, 1. Auflage 2019
Deutsch
148

Jetzt kaufen als:

Paperback 10,00 €
978-3-948267-06-3
Preis zzgl. 2,95 € Versand, inkl. 7% MwSt.
Zahlungsoptionen: Paypal, Rechnung
eBook (pdf) 5,00 €
978-3-948267-07-0
inkl. 7% MwSt.
Zahlungsoption: Paypal

Kurzübersicht

Aus dem Vorwort zu Heft 9

Was gemeinhin als Gesundheitssystem bezeichnet wird zeigt sich auch ohne nähre Betrachtung als die globale Systemvielfalt der Organisati- onsweisen der Krankenversorgung. In einigen Staaten schließt sie die Rehabilitation und die Pflege ein, in anderen nicht. Einige Systeme sol- len der gesamten Bevölkerung dienen, andere wiederum nur ausge- wählten sozialen Schichten und Gruppen. Als Gesundheitssysteme sind sie am ehesten dann richtig bezeichnet, wenn die praktizierende Sozialmedizin und Public Health mit ihren bevölkerungsbezogenen Zie- len und Aufgaben ein leistungsstarker Teil der „Gesundheitssysteme“ sind. Diese übernehmen dann Aufgaben, die beabsichtigen, “collectively to assure the conditions in which people can be healthy” (Institute of Medicine 1988: The Future of Public Health, Washington, DC: National Academy Press p. 1). Das betrifft dann alle Perspektiven, die dieses Kompendium unter „sozialer Prävention“ zusammenfasst. „Gesund- heitssysteme“ reichen folglich über die Kompetenzen der Medizin hin- aus, und auch die Sozialmedizin ist hier „nur“ ein mitwirkendes For- schungs- und Praxisfeld. …